>>> Remis und Niederlage in Bubendorf und Gelterkinden <<<

Am vergangenen Wochenende trat das Ba am Samstag beim FC Bubendorf (1:1) und am Sonntag beim FC Gelterkinden (0:3) an. Nachfolgend der Bericht über die beiden Testspiele auf Kunstrasen.

FC Bubendorf - Thal United 1:1 (0:1)
Die Thaler versuchten Ihr Glück zu Beginn in der Offensive und setzten das Heimteam schon früh unter Druck. In der 6. Minute zog Gentrit alleine auf das Tor, jedoch ohne Erfolg. Danach spielte sich das Spiel im Mittelfeld ab. In der 27. Spielminute hatte das Heimteam die erste Chance. Florians Freistoss in der 35. Minute ging nur leicht über das Tor. Die letzte Viertelstunde vor der Pause gehörte den Thalern: In der 41. Minute schoss Albin auf Pass von Florian das 0:1. Nur drei Minuten später jubelten die Gäste ein zweites Mal, jedoch zu früh, denn der Schiedsrichter entschied auf Offside.
Nach der Pause waren die Bubendörfer die stärkere Mannschaft und setzten die Thaler unter Druck. In der 55. Minute hatten die Bubendörfer einen Pfostenschuss. Danach kamen die Thaler wieder besser ins Spiel und hatte in der 58. Minute eine gute Chance, als Gentrit alleine auf den Torhüter lief. Als die linke Seite einmal nicht aufpasste, nutzte die Heimelf dies aus und schoss das 1:1. Nur eine Minute später hatte Ceddi die Chance zur erneuten Führung, der gegnerische Torwart hatte aber etwas dagegen. Drei Zeigerumdrehungen später hatte Ruby nach einem Doppel-Doppelpass mit Piscu eine weitere Chance. Die letzte Chance im Spiel hatte die Heimelf, als diese in der 85. Minute nur die Latte traf.
Ronnie Gertsch
FC Gelterkinden - Thal United 3:0 (1:0)
In der ersten Halbzeit hatten die Platzherren etwas mehr vom Spiel, wurden aber genauso selten gefährlich wie die Gäste. Die Ansätze stimmten zwar oft bei den Thalern, aber auf dem schnellen Kunstrasenplatz in Gelterkinden unterliefen ihnen viele Fehler. Kurz vor der Pause gingen die Einheimischen eher zufällig in Führung, als eine Flanke von einem ThalU-Verteidiger unglücklich abgelenkt wurde und an Goalie Fankhauser vorbei ins Tor kullerte.
Nach der Pause war Thal United das aktivere Team, die Präzision und Durchschlagskraft fehlten aber ebenso wie die Effizienz bei den wenigen guten Chancen. Ein verschossener Penalty nach einem Foul an Gentrit reihte sich da perfekt in einen zwar bemühten, aber letztlich erfolglosen Auftritt in Gelterkinden ein. Das Heimteam machte im zweiten Umgang mit wenig Aufwand noch zwei Tore und gewann die Partie mit 3:0, wobei das Resultat sicherlich zu deutlich ausfiel.

Remo Bürgi